30.04.2015 13:39 Alter: 6 yrs

TKoR-Netzwerk startet mit dem Workshop "Organisches Reststoffrecycling"

Am 22. April 2015 hat die evermind GmbH die Bewilligung für ein weiters ZIM-Netzwerk "Technologie- und Kompetenzzentrum organisches Reststoffrecycling" (TKoR) bekommen. Initiator des Netzwerkes aus neun Unternehmen und Forschungseinrichtungen ist die LAV Markranstädt GmbH. Ziel des Netzwerkes ist die Entwicklung innovativer Verfahren, Produkte und Dienstleistungen auf dem Gebiet des Nährstoffrecyclings.


Referenten des TKoR-Workshops: Dr. Zobel (Fraunhofer, Magdeburg), Dr. Arnold (evermind GmbH), R. Glowacki (DBFZ), J. Mallon (ingitec Engineering GmbH), Dr. Bauermeister (Gesellschaft für Nachhaltige Stoffnutzung mbH), L. Hermann (Outotec GmbH), P. Heidecke (Fraunhofer, Magdeburg), H. Kraus (IPM GmbH)

H. Kraus (IPM Ingenieurbüro Peter Müller GmbH)

L. Hermann (Outotec GmbH)

Dr. Bauermeister (Gesellschaft für Nachhaltige Stoffnutzung mbH)

Zum Start des TKoR-Netzwerkes fand der Workshop "Organisches Reststoffrecycling - ökologisch notwendig, technisch problematisch, wirtschaftlich ungelöst" im DBFZ statt. Im ersten Teil der Veranstaltung wurden in drei Referaten technologische Ansätze und Ideen für ein  innovatives Nährstoffrecycling vorgestellt. Im zweiten Teil der Veranstaltung wurden Ansätze für Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des TKoR-Netzwerkes diskutiert.

Programm:

 

 

Zeit

29. April 2015, von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

 

Ort

DBFZ, Raum 109, Haus 6

Torgauer Straße 116, D-04347 Leipzig (Anfahrtsskizze)




right
zurück